Internationaler
Designwettbewerb

Auslobung des Wettbewerbs: 01. Juli 2016
Online-Anmeldung und Einsendung der Beiträge:
02. Januar - 31. Januar 2017
Einsendung der nominierten Arbeiten: 16. April - 01. Mai 2017

Online-Anmeldung und Einsendung der Beiträge abgeschlossen.


Wettbewerb
2017: »Zeit«

Gesucht werden Entwürfe, die sich mit dem Thema Zeit auseinandersetzen — sei es produktorientiert oder prozesshaft. Dies kann sich im Erfinden neuartiger Dienstleistungen, in der Konzeption von veränderten Handlungs- oder Nutzungsstrategien ebenso äußern, wie in der Gestaltung von Produkten, die den Umgang mit der kostbaren Ressource Zeit auf gesellschaftskritische, erzählerische, poetische, sensuelle, funktionale oder auch humorvolle Weise behandeln.

Teilnahme
Teilnahmeberechtigt sind Gestalterinnen und Gestalter sowie Studierende aller Design-Disziplinen, die zum Einsendeschluss am 31. Januar 2017 das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Jurymitglieder sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Teilnahmegebühr/Kosten
Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Die Kosten für die Einsendung und Rücksendung des Beitrags trägt der Teilnehmer.

Preise
Der Designpreis Halle 2017 ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.
Das Bewertungsverfahren und die Aufteilung des Preisgeldes wird von der Jury festgelegt. Darüber hinaus kann die Jury weitere Entwürfe mit einer Anerkennung auszeichnen.

Jury
Prof. Volker Albus, Tulga Beyerle, Thomas Edelmann,
Prof. Axel Kufus, Nils Holger Moormann, Prof. Axel Müller-Schöll,
Prof. Peter Raacke, Prof. Vincenz Warnke

Ausstellung
Alle nominierten Wettbewerbsbeiträge werden im Rahmen der Abschluss-
ausstellung präsentiert und erscheinen im Katalog.
Nach der Juryentscheidung werden von den Ausstellungsbeteiligten Modelle, Prototypen und evtl. ergänzende Fotos und Zeichnungen angefordert.
Hierfür erhalten die nominierten Teilnehmer eine Nachricht mit weiteren Modalitäten. Die Preisverleihung und Eröffnung der Ausstellung finden voraussichtlich im Mai 2017 statt.

Wettbewerbsbeitrag
Pro Teilnehmer/Team darf nur ein Beitrag eingereicht werden.

Nach der Online-Anmeldung (möglich ab dem 2. Januar 2017) sind auf dem Postweg maximal fünf, aber mindestens ein Poster
im Format DIN A3, auf festem Trägergrund aufgezogen (z.B. Kapa
Platten, Pappe, etc.), einzureichen, auf denen Produkte/Entwürfe oder Konzepte visualisiert sind (z.B. Entwurfszeichnungen, Modelle,
Animationen und Prototypen).

Nur bei Videobeiträgen (H.264, Quicktime, MPEG4 – maximale Länge:
drei Minuten) oder bei interaktiven Präsentationen (PDF, Flash)
kann zusätzlich zu den Postern ein digitaler Datenträger eingereicht
bzw. ein Link zur Einsicht von digitalem Material angegeben werden.

Hinzu kommt ein Umschlag mit einer Kurzvita (max. halbe Seite DIN A4)
und einer Beschreibung des eingereichten Beitrags (max. 550 Zeichen inklusive Leerzeichen), sowie eine Kurzbeschreibung (max. 200 Zeichen inklusive Leerzeichen) in deutscher oder englischer Sprache. Diese sind sowohl digital im Onlineformular einzutragen, als auch ausgedruckt einzureichen.

Alle per Post eingereichten Unterlagen (inklusive der Versandverpackung) sind lesbar mit dem Bewerbernamen und der Bewerbernummer zu kennzeichnen (diese bekommen Sie nach der Online-Anmeldung per E-Mail zugestellt).

Eine Teilnahme am Wettbewerb ist nur gültig, wenn der Einreichung des Beitrags zusätzlich das unterschriebene Formular mit den Teilnahmebedingungen beigelegt ist. Dieses bekommen Sie ebenfalls per E-Mail nach der Online-Anmeldung zugestellt.

Beiträge, die den formalen Bestimmungen nicht entsprechen und bis zum Einsendeschluss am 31. Januar 2017 nicht eingereicht werden, finden keine Berücksichtigung (es gilt das Datum des Posteingangs). Bitte berücksichtigen Sie dabei lange Postwege aus dem Ausland.

Adresse zur Einreichung und
Informationen zum Wettbewerb

Designpreis Halle (Saale) e. V.
Ernst-König-Str. 1
06108 Halle (Saale)
Fon +49 (0) 345 7751 – 528 (Di und Mi von 10-18 Uhr)
Fax +49 (0) 345 7751 – 546
info(at)designpreis-halle.de
www.designpreis-halle.de